Igelhausen – Winterparadies für Langschläfer

1-11

1-11
Picture 1 of 11

Text und Fotografie von Wilma Leskowitsch.

“Oh nein! Was läuft uns denn da vor die Füße?”, so oder so ähnlich, könnte es schon öfters ab Herbstbeginn in Deutschland geklungen haben, wenn wir auf einen herum watschelnden Igel stoßen.

Es ist Herbst. Wir gehen durch das schöne Nebelwetter spazieren und genießen die goldene Herbstzeit, die uns den bevorstehende Winter verkündet. Auf dem Heimweg passiert es dann. Ein kleiner, runder stacheliger Ball, eventuell mit Anhang, spaziert uns schnurstracks entgegen, durchstöbert unsere Gärten oder verirren sich vor unsere herumfahrenden Autos.

In dieser Jahreszeit kommt der Igel aus vielen verschiedenen Winkeln auf uns zu. Auf der Suche nach Futter und Unterkunft kennt er keine Scheu. “Er muß einiges an Gewicht zulegen, um bequem den Winterschlaf zu überstehen und sich einen Schlafplatz suchen.”, erklärt die ehrenamtliche, seit vielen Jahren erfahrene Igelpflegerin Frau Heike Phillips vom Igelhaus Laatzen

Ab September haben deutschlandweit unzählige Igelauffangstationen Hochbetrieb. Sie kümmern sich um gebrachte und gefundene Tiere, die dann in speziell für den Winter ausgestatteten Boxen, überwintern können.

Duzende ehrenamtliche Engagierte kümmern täglich sich um die Igel. Sie werden nicht nur gefüttert, sondern auch medizinisch versorgt, gewogen, Wurmkur und warme Anti-Parasiten-Bäder inklusive.

Doch es kommt immer wieder vor, daß wir versuchen diese kleinen possierlichen Tiere selber zu versorgen und für den Winter in den Keller stecken, damit sie dort “in Ruhe” überwintern können. Solch fatale Entscheidungen, kosten dem Igel oft am Ende oder schon zu Anbeginn unseres Helfersyndroms das Leben. Es fehlen uns schlicht und einfach die notwenigen Informationen, um den Igel artgerecht zu pflegen und sicher über den Winter zu bringen.

Unzählige “Igelhäuser”, private Initiativen und Tierschutzverbände, sind auf solche Fälle in der Saison vorbereitet und geben gerne Auskunft, wie Sie auch Ihren gefundenen Igel sicher und artgerecht über den Winter bringen.

Thematisch verwandte Artikel:
Wie kommt die Forelle in den Westerwald?
…und das ewige Leben

  1. Ja, die Kleinen sind ganz schön stachelig und doch recht flink :) Die Aufnahmeserie gefällt mir !! Ich mag besonders die Fotoreportagen, die wirklich ungestellt bleiben, so wie es hier der Fall ist. Sehr fein !!

Leave a reply.

Current month ye@r day *