All posts in Dokumentarfotografie

  • Musikalische Früherziehung

    bethanien-kinderdorf-1

    bethanien-kinderdorf-1
    Picture 1 of 8

    In der vergangenen Woche waren wir wieder  im Bethanien Kinder- und Jugenddorf in Eltville unterwegs.  Dieses mal fotografierten wir während der musikalischen Früherziehung, die dort für Kinder zwischen 2 und 8 Jahren angeboten wird.
    Bald werden es 10 Jahre, die wir das Kinderdorf nun schon mit Fotos und Video unterstützen. Es macht jedes Mal wieder richtig viel Freude in die angenehme Atmosphäre des Kinderdorfes einzutauchen.

     

  • Wohnwagen-Idylle im Winterschlaf

    camping-wohnwagen-urlaub-1

    camping-wohnwagen-urlaub-1
    Picture 1 of 8

    Der Wohnwagen ist eine Welt für sich. Ein Heim auf Zeit, geprägt von einer eigenen Persönlichkeit. Auf kleinstem Raum Geborgenheit, unter Gleichgesinnten, eingeordnet Tür an Tür steht er auf dem Campingplatz.
    Gesehen am Plauer See in Brandenburg.

     

  • Besuch in Frankfurt – Seine Heiligkeit der koptische Papst Tawadros II

    Picture 1 of 12

    Dezember 2013. Mein fotografisches Jahr hatte ich eigentlich schon beendet, da kam die kurzfristige Anfrage der koptischen Kirche, ob ich am 19. Dezember den Besuch Seiner Heiligkeit der koptische Papst Tawadros II dokumentieren möchte. Ich sagte ganz spontan zu und durfte einen beeindruckenden Vormittag während der Messe in der St. Markus Kirche in Frankfurt erleben.

    Die koptische Kirche ist die christliche altorientalische Kirche Ägyptens mit ca. 11 Millionen Gläubigen. Die koptisch-orthodoxe Kirche führt sich auf uralte ägyptisch-pharaonische und auf biblische Wurzeln zurück.

     

  • Kinderdorfmutter

    In den Bethanien Kinder- und Jugenddörfern wohnen einzelne Kinderdorffamilien mit jeweils 7-8 Kindern. Im Kinderdorf Eltville sind es vier Familien und vier Gruppen. Wir hatten Gelegenheit, eine der Kinderdorfmütter, Frau Susanne Lange, zu begleiten und konnten dabei feststellen, wie wichtig ihre verantwortungsvolle Tätigkeit für die Kinder und für unsere Gesellschaft ist.
    Der Film zeigt, wie Susanne Lange ihren Tag mit den vielen, ihr anvertrauten Kindern bewältigt und aus welcher Motivation sie dafür die Kraft für ihre Tätigkeit schöpft. Dabei vermittelt sie den Kindern ein möglichst normales Leben mit der Geborgenheit einer ganz normalen Familie und unterstützt sie gleichzeitig in der Vorbereitung auf ein glückliches, erfülltes eigenes Leben.

    Ein Recruiting-Video für die Bethanien Kinder- und Jugenddörfer.

     

     

  • Wo die wilden Kerle rösten

    cafe-istanbul-1

    cafe-istanbul-1
    Picture 1 of 7

    Text und Fotografie von Wilma Leskowitsch.

    Die traditionsreiche Kaffeerösterei Kurukhaveci Mehmet Efendi gibt es seit über 145 Jahren in Istanbul am historischen Gewürzmarkt. Dort wird der traditionelle Türkische Kaffee geröstet, gemahlen und abgepackt verkauft. Mittlerweile hat sich die kleine Rösterei am Gewürzmarkt, die immer noch in Familienbesitz ist, zu einem internationalen Unternehmen entwickelt und expandiert europaweit. Es wird schätzungsweise 1 Tonne Kaffee pro Woche, allein in der kleinen Rösterei in Istanbul verarbeitet und verkauft. Daher kommt es nicht selten vor, dass man für ein Päckchen des begehrten Getränks erst einmal Schlange, am überfüllten Basar stehen muss.
    Türkischer Kaffee zeichnet sich durch seine besondere Herstellung und Zubereitung aus. Weshalb der hohe Gehalt an fein gemahlenem Kaffeesatz in der Tasse, charakteristisch für das orientalische Getränk ist.
    Neben dem Türkischen Kaffee werden auch weitere Spezialitäten wie Kakao, Espresso und Filterkaffee im Sortiment angeboten.
    Selbst der ehemalige große türkische Präsident Atatürk, kaufte seinen Kaffee in der kleinen Rösterei Mehmet Efendi ein.
  • Wer fährt da über Frankfurt?

    Zum 150jährigen Jubiläum trägt das Bayer-Luftschiff die Unternehmensmission “Science for a better life” in die ganz Welt. Heute zu Gast in Frankfurt, fuhr es entlang der Skyline über die Innenstadt. Wegen der Thermik und den Windverhältnissen kann das Luftschiff, das im Prinzip wie ein steuerbarer Heißluftballon funktioniert, nur in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden in die Luft gehen. Daher standen wir schon um 6 Uhr oben auf dem Main Tower, um für die Bayer AG das Luftschiff mit unserer beeindruckenden Frankfurter Skyline zu fotografieren.